KÖNIG GRUPPE: Europaweit aktiv – in Moringen zu Hause

1

Gruppe

2

Geschäfts-
bereiche

2

Produktions-standorte

2.000

Mitarbeiter

25

Nieder-
lassungen

KÖNIG Profilsysteme

Entwicklung + Fertigung von Profilen für
Trockenbau, Industrie + Photovoltaik

&

KÖNIG Fachpersonal

Personaldienstleister mit Fachkräften
für Industrie, Handwerk + Verwaltung

KÖNIG Profilsysteme ist führender Anbieter von Metallprofilen, die in vielfältigen Branchen ihren Einsatz finden. Am Stammsitz in Moringen werden neben Trockenbauprofilen samt Zubehörteilen komplexe Stanzteile für den deutschen und internationalen Baustoffgroßhandel gefertigt.

Modernste Profilierungsanlagen und ein
erfahrenes Team von Ingenieuren und
Technikern ermöglichen zudem die Ent-
wicklung maßgeschneiderter Spezialprofile. Zahlreiche Branchen, darunter Bauwesen, Maschinenbau, Möbel- und Innenausbau oder auch die Automobilindustrie profitieren von höchsten Qualitätsstandards.

Eine Neuheit im Portfolio sind Solarmontagesysteme, die zudem auf Wunsch aus CO2-reduziertem Stahl produziert werden können.

KÖNIG Fachpersonal zählt, mit seiner Gründung 1965, zu den Pionieren der Personaldienstleistung in Deutschland. Der Fokus liegt auf der Vermittlung von Fachpersonal und der Personalberatung für Unternehmen unterschiedlicher Branchen.

Ein umfangreiches Netzwerk aus erfahrenen Personalberatern an 21 deutschen und 4 österreichischen Standorten ermöglicht eine individuelle Betreuung von Kunden und Kandidaten.

Rund 1.800 verfügbare Stellen in Industrie, Handwerk und Verwaltung stehen Bewerbern durchschnittlich zur Auswahl. Deutschlandweit ist König zuverlässiger Arbeitgeber für rund 2.000 Menschen, die einen langfristigen und sicheren Arbeitsplatz gefunden haben.

KÖNIG Historie Profilsysteme

1965
Gründung in Hamburg
1969
Beginn Fertigung von Lüftungskanälen
1973
Beginn Produktion von Paneeldecken
1975
Standortwechsel der Produktion nach Moringen
1984
Beginn Fertigung von C- und U-Profilen inkl. Stanztechnik
1994
Beginn Fertigung von Zubehörteilen für Deckenkonstruktionen
2010
Produktion von Spezialprofilen
2015/16
Weitere Hallenbauten für Logistik und Spezialprofile
2016/17
Inbetriebnahme der zweiten und dritten Profilieranlage für Spezialprofile
2020
Neubau eines zweiten Produktionsstandortes im Industriegebiet Moringen

Mitarbeiter der König GmbH & Co. KG und thyssenkrupp Materials Processing Europe GmbH in der Produktionshalle von König in Moringen vor CO2-reduziertem „bluemint®“-Stahlband.

Personen von links nach rechts: Timo Schneidenbach, Teamleiter Fertigung Sonderprofile; König GmbH & Co KG; Sascha Rose, Leiter Logistik, König GmbH & Co KG; Tomasz Opitz, Teamleiter Logistik Werk 2, König GmbH & Co KG; Matthias Graupner, Leiter Fertigung, König GmbH & Co KG; Martin Jacobs, Leiter Vertrieb/Qualitätssicherung/Technische Kundenbetreuung, thyssenkrupp Materials Processing Europe GmbH; Oliver Rokohl, Vorsitzender der Geschäftsführung, König GmbH & Co KG; Philip Stackebrandt, Niederlassungsleiter Willich, thyssenkrupp Materials Processing Europe GmbH; Meiko Fiedler, Geschäftsführer Profilsysteme, König GmbH & Co KG; Ralf Magnus Barghorn, Leiter Einkauf, König GmbH & Co KG; Julia Wolff, Verkauf/Vertrieb, thyssenkrupp Materials Processing Europe GmbH; Oliver Schneider, Vertrieb Sonderprofile, König GmbH & Co KG; Heinrich Bode, Leiter Vertrieb Sonderprofile, König GmbH & Co KG.

Energiewende2

wir helfen Doppelt mit

li. Marcus Wöhl, CEO
thyssenkrupp Materials Processing Europe

Die Energiewende erfordert innovative Ansätze und alternative Energiequellen. Die Integration von CO2-reduziertem Stahl in Solaranlagen-Montagesysteme ist ein großer Schritt in die richtige Richtung. Wir sind stolz darauf, gemeinsam mit KÖNIG an dieser wegweisenden Veränderung teilzuhaben und einen Beitrag zur Reduzierung von CO2-Emissionen zu leisten.“

re. Meiko Fiedler
Geschäftsführer KÖNIG Profilsysteme

„Die Verwendung von CO2-reduziertem Stahl ermöglicht es uns, unseren Kunden umweltfreundliche Spezialprofile anzubieten, die höchsten Qualitätsstandards gerecht werden. Unsere stabilen und langlebigen Solar-Montagesysteme unterstützen unsere Kunden bei der Umsetzung ihrer nachhaltigen Ziele und helfen gleichzeitig, den ökologischen Fußabdruck zu verringern.“

Als renommierter Hersteller von Solaranlagen-Montagesystemen, setzen wir auf eine umweltfreundliche Zukunft. Dank einer wegweisenden Zusammenarbeit mit thyssenkrupp Materials Processing Europe können wir seit Mai 2023 CO2-reduzierten Stahl in unseren Produkten verwenden. Dieser innovative Ansatz trägt dazu bei, die CO2-Emissionen im Bereich der Solarmontagesysteme erheblich zu reduzieren und die energetische Amortisationszeit von Solaranlagen zu verkürzen.

Photovoltaikanlagen gelten als Schlüsseltechnologie für die nachhaltige Stromerzeugung aus Sonnenenergie. Um jedoch den ökologischen Fußabdruck dieser Anlagen weiter zu minimieren, haben wir uns für die Integration von CO2-reduziertem Stahl aus dem Hause thyssenkrupp Materials Processing Europe entschieden. Dieser Schritt führt zu einer beeindruckenden CO2-Einsparung von über 60 %
in unseren Montagesystemen für Solarparks.

Eine Schlüsselrolle in diesem Projekt spielt der zertifizierte Product Carbon Footprint-Rechner von thyssenkrupp Materials Services. Dieser Rechner ermöglicht es, den genauen CO2-Ausstoß jedes gelieferten Produkts transparent zu berechnen, von der Herstellung bis zur Auslieferung. Diese Transparenz über die gesamte Lieferkette ermöglicht es uns, unsere Wertschöpfungsprozesse nachhaltig zu gestalten.

Das verwendete Vormaterial, bluemint® recycelt von thyssenkrupp Steel Europe, beeindruckt durch seine bemerkenswerte CO2-Reduzierung von 64 %. Dieser Stahl basiert auf hochwertigem Schrott-Recycling und trägt maßgeblich zur Nachhaltigkeitsstrategie BEYOND von thyssenkrupp Materials Services bei.

Über thyssenkrupp Materials Processing Europe: thyssenkrupp Materials Processing Europe ist ein führendes Stahl- und Aluminium-Service-Center mit elf Standorten in sechs Ländern. Das Unternehmen bietet uns maßgeschneiderte Dienstleistungen und digitale Lösungen rund um Flachstahl und NE-Metalle für verschiedene Industriebereiche.